Wasserlochklamm in Palfau

Kühle Klamm für heiße Tage

Wieder ein Ziel von meiner "da-möchte-ich-mal-hin-Liste" erledigt! Schon der Weg zur Klamm war atemberaubend schön. Die Straße führte uns entlang der türkis-blauen Salza, die an diesem Wochenende von Raftern und Kajakfahrern sehr stark frequentiert wurde. 

Der Einstieg zur Klamm führt über eine spektakuläre Holz-Hängebrücke. Anschließend wanderten wir ein kurzes Stück entlang der Salza, bis rechts ein markierter Weg abzweigte. Durch die Klamm führten viele, manchmal sehr steile Stufen und teilweise rutschige Stege bzw. Felsen. Es war sehr eng, was das Ausweichen mit Hunden oft zur Herausforderung werden lies. 

Für Hunde ist die Klamm daher weniger zu empfehlen. 

Hier ist definitiv der Weg das Ziel: Die tosenden Wasserfälle und Regenbögen, der enge Canyon - hinter jeder Kurve hatte die Klamm eine weitere Überraschung für uns parat. 

 

Tourdetails:

  • Start: Parkplatz bei der Wasserlochschenke
  • Ziel: das Wasserloch (Eingang der Höhle)
  • Dauer: 2 Stunden rauf, 1 Stunde runter 
  • Rundweg: nein
  • Eintritt: ja, 
  • Beschilderung: kann man nicht verfehlen ...
  • Weidevieh: nein
  • Wild: ja (vermutlich)
  • Einkehrmöglichkeit: Wasserlochschenke, oben am Ziel keine weitere Möglichkeit! 


Ich würde mich freuen, wenn du diesen Beitrag teilst!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0