Das Ennstal und seine Gipfel: Spiegelsee mit Gasslhöhe (2001m)

Reiteralm Panoramaweg mit Spiegelsee und Gipfelsieg

Nach dem tollen Dachsteinerlebnis am Vormittag wollten wir das tolle Wetter ausnutzen und dem Spiegelsee noch einen Besuch abstatten. 

 

Der Spiegelsee steht schon länger auf meiner Liste - heute schien das Wetter perfekt: tolle Fernsicht, klare Luft, kein Wind. 

Lt. Wanderkarte gibt es den Reiteralm Panoramarundweg, er führt vom Parkplatz Reiteralm über den Spiegelsee und die Gasslhöhe wieder zurück zum Parkplatz. 

 

Das erste Erlebnis war die Mautstraße auf die Reiteralm: Die Straße schlängelt sich auf teilweise unbefestigten Straßenabschnitten, ein Stück auf der Schlepplifttrasse und Schipisten entlang den Berg hinauf. 

 

Der Parkplatz war um 14 Uhr fast leer. Der Weg führt um den "Schneekanonensee" herum entlang immer wieder bergauf und bergab (mehr bergauf) Richtung Spiegelsee. 

Leider ging am Spiegelsee doch ganz, ganz leichter Wind und wir konnten das Spiegelbild vom Dachstein nicht sehen. Trotzdem war die Stimmung am See wunderschön.


Von hier aus wird der Weg felsiger, die Markierungen sind in kurzen Abständen und leicht zu finden. Es geht sehr steil über einen felsigen Pfad hinauf bis zum Grat. Nach dem steilen Anstieg folgt (wie immer in den Bergen) die Belohnung:

Aussicht, Aussicht, Aussicht.

365 Grad Rundumsicht.

Vor uns Dachstein und Bischofsmütze, rund um uns die Schladminger Tauern. Nur Berge - keine Menschen, keine Häuser - ein Traum. 

 

 

Der Weg führt nun sanft bergab, direkt entlang der Grenze von Salzburg und Steiermark, hinunter zum Gipfel der Gasslhöhe (2001m). Von dort erfolgt der Abstieg (aufgrund der eintretenden Finsternis) über die Schipiste. 

 

Das war eine wunderbare Wanderung die uns sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird!

Tourdetails:

  • Start: Ende der Mautstrasse auf der Reiteralm
    (Mauthütte war geschlossen, wir mussten nichts zahlen)
  • Dauer: lt. Plan 2 Stunden, wir brauchten 3 Stunden, inkl. Pausen. Tourrichtung einhalten!!
  • Rundweg: ja
  • Strecke: ca. 9km
  • Beschilderung: recht gut. Plan mitnehmen!
  • Tiere: 1 Gämse gesichtet!!
  • Einkehrmöglichkeit: Gasslhöhehütte (war allerdings geschlossen)


Ich würde mich freuen, wenn du diesen Beitrag teilst!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0