2-Tages Wanderung im Ennstal

Einige Jahre fahren wir jetzt schon im Sommer oder Herbst für einige Tage in das schöne Ennstal. Und fast genau so lange habe ich eine gedankliche Liste mit Wanderungen die quasi danach schreien gemacht zu werden! Heuer war es endlich soweit: nach langer und akribischer Planung sind wir mit den Kindern UND dem Hund zu einer 2-Tages Wanderung in den Ennstaler Alpen aufgebrochen.

PLANUNG:

  1. Die Strecke
    Die Strecke wurde sowohl analog (Wanderkarte) als auch digital (Internet) recherchiert.
  2. Der Wanderbus:
    Der Wanderbus ist für Sommercard-Besitzer gratis, Hunde zahlen den Kinderpreis und brauchen Beißkorb und Leine
  3. Die Übernachtung
    In der Duisitzkarhütte sind Hunde im Zimmer erlaubt.

 

 

 

 

Packliste

Packliste für 1 Nacht mit Hund:

  1. Wasser:
    Wir verwenden Trinkblasen (z. B. diese hier): die Kinder 2 Liter, wir Erwachsene 3 Liter. Weitere 2 Liter (in Flaschen) für den Hund.
  2. Essen: da wir über Mittag bei keiner bewirtschafteten Hütte vorbekommen Mittagessen für 4 Personen.
  3. Außerdem:
    - Motivationssüssigkeiten (Kekse, Müsliriegel, Traubenzucker, ...)
    - warme Jacke
    - Gewand zum Wechseln
    - Taschenlampen
    - Futter für den Hund
    - Toilletartikel
    - Erste Hilfe Set
    - Biwagsack

Los gehts!

Wir parkten das Auto in Schladming und nahmen den Wanderbus zur Ursprungalm. Von dort ging es ca. 1 Stunde recht steil über einen Forstweg hinauf zu den Giglachseen.  Zwar mühsam, aber es lohnt sich wirklich!!

Von den wirklich wunderschönen Giglachseen und der Ignaz-Mattis-Hütte (die wir nur vom gegenüberliegenden Seeufer gesehen haben) wanderten wir mehr oder weniger sanft bergauf zum Murspitzsattel auf 2013m Seehöhe. Vom Sattel aus konnten wir unser Ziel - die Duisitzkarseehütte - bereits sehen.

Nach über einer Stunde steilen Abstieg erst durch Latschenfelder, dann durch den Zirbenwald erreichten wir endlich den Duisitzkarsee und die Hütte.
Nach einem wunderbaren Kaiserschmarrn (der Beste - ich schwör's!!), Butterbrot mit Schnittlauch und Zirbenschnapserl für die Erwachsenen bezogen wir unser (sehr einfaches) Zimmer. 

Die reine Gehzeit am ersten Tag betrug 4:30h und am 2. Tag 1:15h. Inklusive aller Pausen waren wir am ersten Tag 7 Stunden und am zweiten Tag 1:30h unterwegs.

Am nächsten Tag - nach einem wunderbaren Frühstücksbuffet mit großartiger Aussicht stiegen wir ca. 1:15h zur

Eschachalm ab, von wo uns der Wanderbus wieder nach Schladming zurückbrachte.


Tourdetails:

Start: 9:30 Uhr Haltestelle Ursprungalm

Ende: nächster Tag 11:00 Haltestelle Eschachalm

Dauer: 6 Stunden reine Gehzeit

Rundweg: nein

Parken: P3 bei der Planai (Parkschein bei der Info Planai vorher lösen! Parken im Parkhaus über Nacht nicht möglich!)

Strecke: ca. 11km

Beschilderung: sehr gut

Nicht vergessen: Fahrplan checken, Hütte vorher reservieren! Beißkorb für den Hund (für die Busfahrt)

Weidevieh: JA!! Rinder, Pferde, Schafe, teilweise sehr neugierig! Cooler Hund und Hundeführer erforderlich!!

Wild: ja (Murmeltiere gehört!)

Einkehrmöglichkeit: mehrere Möglichkeiten:
Ursprungalm, Giglachseehütte, Ignaz-Mattis-Hütte, Duisitzkarseehütte, Eschachalm

Wichtig: Bargeld mitnehmen! Berghütten haben meist keine Bankomatkassen!!


Wunderschöner, teilweise sehr steiler aber abwechslungsreicher Panoramaweg. wunderbare Seen, viele Bacherl, Wasser für den Hund reichlich vorhanden (da hätte 1l gereicht)!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0