Gute Neuigkeiten, Mulholland Drive & Warner Brother Studios

Good News - wir sind endlich wieder zu viert!

Mein Mann wurde von der Austrian über Zürich umgebucht und hat seit dem späten Universal-Studios-Nachmittag endlich auch amerikanischen Boden unter den Füßen! Jetzt konnte der Urlaub so richtig beginnen! :-)

 

Tag 2: Mulholland Drive & Warner Brother Studios

Nach dem Frühstück pünktlich um 6 Uhr (einer von uns fing ja jetzt erst mit dem Jetlag an) machten wir uns gleich auf den Weg zum Mulholland Drive.  

William Mulholland war ein Ingenieur der sich Anfang des 20. Jahrhunderts um die Trinkwasserversorgung der Stadt kümmerte - sonst wäre LA wohl nur eine kleine, unbedeutende Wüstenstadt geblieben.

 

Damals, vor 10 Jahren, haben wir diese sehenswerte Panoramastraße zufällig entdeckt und uns (in mehreren Etappen) die Mühe gemacht, die gesamte Straße (sofern für den Verkehr freigegeben) abzufahren.

Die Straße ist ca. 35km lang und sehr kurvenreich. Besonders der östliche Bereich durch die Hollywood Hills bietet sowohl tolle Ausblicke auf die Stadt als auch auf das Hollywood Sign.

 

Wer in LA landet kann den Jetlag nutzen und den Mulholland Drive während des Sonnenaufgangs erkunden. Da ist weniger los und man findet leichter einen der wenigen Parkplätze bei den Aussichtspunkten.

Wer länger Zeit hat: der Umweg durch die Santa Monica Mountains lohnt sich!!

Down Town LA im Morgennebel 2017
Down Town LA im Morgennebel 2017

--> dieses Foto wurde HIER gemacht:


Bilder aus 2007/08

Bilder aus 2017 - Mulholland Drive bei Sonnenaufgang und im Morgennebel


Die erste Station des Tages war ja schon ein richtiger Volltreffer! Also auf zum nächsten!

 

Die Warner Brother Studios gehören heute zu den Top 6 Filmstudios der USA. Zahlreiche Filme wie Casablanca, Die unendliche Geschichte, Matrix, Charlie und die Schokoladenfabrik, Harry Potter, ... und Serien z. B. die Waltons, Dallas, Full House, Friends, Two and a Half Man, 2 Broke Girls, Big Bang Theorie und - ganz aktuell - Young Sheldon wurden hier produziert und gefilmt.

 

Tickets haben wir zum Glück bereits am Vortag gekauft - gut so, denn auch an diesem Tag war sehr viel los.

Die Tour begann mit einer kurzen Filmvorführung über die Studios, anschließend wurden wir vom Fahrer/Giude abgeholt und in sehr kleinen Gruppen (10 Personen) über das Gelände kutschiert.

Was ich so mitbekommen habe macht zwar jeder Guide die gleiche Tour, es wird aber auf die individuellen Interessen eingegangen und die Rundfahrt angepasst. (Unser Guide war ein Superheldenfan.)

Abgesehen von der Rundfahrt durch die Filmkulissen und Werkstätten wurde auch ein Museum mit Originalkostümen diverser Superhelden und Harry Potter-Darstellern und eines mit verschiedenen Fahrzeugen aus den Batman-Filmen besichtigt.

 

Unser Highlight was das Set von Big Bang Theorie:

Es war alles viiiiel kleiner als im TV! Gefilmt wird vor echtem Publikum, ein Aufnahmetag dauert ca. 5 Stunden.

 

Pro Woche wird eine Folge aufgezeichnet:

  • Montag: das Script wird probegelesen
  • Dienstag: das Set wird auf- bzw. umgebaut
  • Mittwoch: ggf. Außenaufnahmen am Gelände des Filmstudios
  • Donnerstag: Aufnahme am Set
  • Freitag: Schneiden

Wenn ein Witz nicht so lustig ist wie vom Autor geplant wird das Drehbuch sofort umgeschrieben - bis das Publikum tatsächlich tobt!

Zum Schluss wird Stage 46 besichtigt: das Cafe von Friends wurde dort originalgetreu aufgebaut und dient jetzt als Fotokulisse für Fans. Außerdem wird gezeigt wie ein Film entsteht (von der Idee bis zum Dreh), natürlich mit interaktiven Stationen.

Weiters gibts einen großen Shop und für Hungrige ein Bistro.

 

Alles in allem ein ganz toller erster Familien-Urlaubstag!!!

Hier noch einige Fotos:

Tips für die Warner Brother Studios:

  • TICKETS VORHER RESERVIEREN
  • $10 Parkgebühr
  • gratis Wifi für Gäste im Raum vor dem Kino
  • Check-in mindestens 15 Minuten vor der Tour
  • Zeit für die Sicherheitskontrolle vor dem Check-in einplanen!!
  • die Tour dauert ca. 3 bis 4 Stunden

Kommentar schreiben

Kommentare: 0