Ein kulinarischer Volltreffer im südlichen Österreich - Teil 1: die Übernachtung

Ich bin was Übernachtungen angeht eher anpruchslos. 

Sauber soll es sein - und nicht zu laut. Ein gutes Frühstück wäre super.

Was wir da im südlichsten Burgenland eher zufällig entdeckten übertraf jedoch haushoch alle Erwartungen:

Naturidyll Hotel Landhofmühle

Das Hotel besteht aus 10 Zimmern und 2 Suiten und war früher einmal eine Getreide- und Ölmühle. 

Die Besitzer Claudia und Franz Fartek haben die alte Mühle vor einigen Jahren gekauft und mit viel Liebe und Fingerspitzengefühl in ein unglaublich gemütliches Hotel Garni verwandelt. Es ist ihnen gelungen die Zimmer mit modernem Komfort auszustatten, ohne dabei die Geschichte der Mühle aus den Augen zu verlieren. Das zeigt sich in unzähligen Details  unseres Zimmers wie zum Beispiel in Omas altem Nähkästchen, das sich in jedem Zimmer findet voll mit nützlichen Dingen wie Wollsocken für kalte Nächte, ein Nähzeug, ein Nachtlicht, Duftkerzen, ... 

Es ist alles da: eine Nespresso Kaffeemaschine, eine Sonnentor-Teebar, Zirbenpolster, großer Flatscreen, Wlan, eine gepackte Badetasche für die Therme um nur €2 extra, und - ganz wichtig - Stille!! Diese wunderbare Ruhe!

Hier einige Fotos vom Hotel:

Hunde willkommen!

Auch gut erzogene Hunde sind willkommen: wer seinen Hund nicht im Bett schlafen lässt und es verkraftet ohne ihn zu frühstücken findet im Zimmer eine Überraschung:

Eine gepackte Hundetasche mit Wasser- und Fressnapf, eine Hundedecke, Leckerli, Leine, Halsband, Spielzeug, Fusselroller, Gackisacki, ... alles da!

Jetzt zum Frühstück:

Schon alleine der Frühstücksraum ist sehenswert: die beiden alten Mühlen erinnern an vergangene Zeiten.

Das Frühstücksangebot geht weit über ein normales Frühstück hinaus:

Neben dem ohnehin schon hohen Standard-Frühstück wie Sonnentor Tee, Kaffee, (selbstgemachten) Säften, Butter und Marmeladen, regionalen Schinken, Käse, harten, weichen und Spiegeleiern und einem großen Angebot an verschiedenen Brotsorten und Gebäck überrascht Claudia mit außergewöhnlichen Köstlichkeiten wie affiniertem Käse, marinierter Mango und Avocade, dreierlei Fischhäppchen, und natürlich auch Süßes.

Das Angebot der Häppchen ändert sich täglich.

Frühstücksfotos:

Fazit:

  • wunderbares, sehr persönliches, kleines, ruhiges Hotel
  • TOP Preis/Leistungsverhältnis!
  • wunderschöne, geräumige Zimmer
  • viele, liebevolle Details
  • außergewöhnliches Frühstück
  • Hunde willkommen
  • Claudia Fartek hilft bei Ausflugstipps gerne weiter
  • WIR KOMMEN WIEDER

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Katharina (Mittwoch, 20 Dezember 2017 10:31)

    So schöne Fotos!
    Und Hunger hab ich jetzt auch ... :-)